18. November 2017

Kreisstadt Westerstede -
Wirtschaftsraum für Ihr Unternehmen

Die Stadt Westerstede (22.000 EW) bietet als staatlich anerkannter Erholungsort und Rhododendronzentrum eine hohe Wohn- und Lebensqualität, verbunden mit breit gefächerten Möglichkeiten naturnahen Freizeiterlebens.

Ein Blick auf die Landkarte verdeutlicht Westerstedes hervorragende Positionierung im Dreieck Bremen-Wilhelmshaven-Emden/Niederlande. Diese zentrale Lage im Weser-Ems-Gebiet und die ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur prägen den Gewerbe- und Industriestandort Westerstede. Ausgehend von der Autobahn A 28 mit ihren 3 Anschlussstellen auf Westersteder Gebiet sind auch die anschließenden Autobahnen A 29 und A 31 schnell zu erreichen, ebenso die Niederlande. Mittelfristig gewinnt der Standort Westerstede an Bedeutung durch den geplanten Anschluss der künftigen Küstenautobahn A22 an die A28 im Bereich Westerstede-West.

 In bester Lage - stets nur wenige hundert Meter von den BAB-Anschlusstellen entfernt - hat die Stadt eine Reihe von Gewerbegebieten neu ausgewiesen bzw. in den letzten Jahren erweitert. Ziel der Stadt ist es, die vorhandenen Gewerbegebiete weiter zu entwickeln und neue verkehrsgünstige Flächen zu sichern, um sich auch in Zukunft offensiv am Markt mit attraktiven Konditionen präsentierten zu können.

Westerstedes Wirtschaft ist einerseits geprägt durch eine breite Streuung von Handels-, Handwerks- und Produktionsbetrieben, durch Spezialunternehmen der Metallverarbeitung, der IT-Branche und der Möbel- und Holzindustrie mit bundes-, europa- und teils weltweiten Absatzmärkten. Andererseits hat sich die bundesweit bekannte Baumschulwirtschaft zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig entwickelt. Besonders die Rhododendronkulturen haben Westerstede weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt gemacht. In der Funktion Westerstedes als Kreisstadt und Mittelzentrum hat sich als weiterer wirtschaftlicher Schwerpunkt ein stark aufgestellter Dienstleistungssektor gebildet.

Westerstede ist Standort des 'Klinikzentrum Westerstede', einem Kooperationsverbund der Ammerland-Klinik mit dem neu erbauten Bundeswehrkrankenhaus. Das Klinikum verfügt über Fachabteilungen mit teils internationalem Ruf und entsprechendem Einzugsbereich. Auf dieser Basis und im Zusammenwirken mit den vielfach ansässigen Allgemein- und Fachärzten wird Westerstede auch als Gesundheitszentrum weiter an Bedeutung gewinnen.

Kurze Wege für Unternehmen in Genehmigungs- und Beratungsfragen zeichnen Westerstede als Kreisstadt mit Sitz zahlreicher Behörden und ähnlicher Einrichtungen aus, z. B. Kreisamt, Katasteramt, Amtsgericht, Finanzamt, Polizei, Gesundheitsamt, mehrere Krankenkassen, Wasseracht, Kreishandwerkerschaft u.a.

Die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung unterstützt Sie bei allen Fragen der Neuansiedlung, Förderung und Bauausführung.